WVS-“Veteranen” paddeln ganz schön schnell …

Dr.-Günter-Renschin-Cup: Zwei Titel für “Veteranen”, einer für “Dragonauten”.

Dr.-Günter-Renschin-Cup, Wassersport-Verein Schierstein 1921 e.V., Samstag-Sonntag, 21.-22. September 2019: 22 Drachenboot-Teams aus der ganzen Region, rund 400 Paddler und Steuerleute, fast zwei Dutzend Ehrenamtliche des WVS – ein gewaltiges Paddler-Aufgebot! Die “Veteranen” des WVS gewannen am Samstag zwei Rennen, die “Dragonauten” aus Frankfurt eines am Sonntag.

Der Dr. Günter-Renschin-Cup verbindet und ist fester Bestandteil der Kanu- und Drachenbootsparte im WVS. Denn parallel wurden im Schiersteiner Hafen die Hessischen Schüler-und Jugend-Meisterschaften (Rennkanu) und der 1. Deutschland-Cup Pinkpaddler (Drachenboot) ausgerichtet (siehe auch: “WVS-Boote Spitze …”).

Der Dr. Günter-Renschin-Cup ist eine Regatta der Drachenbootler, welche in der Kategorie FUN-Sport ausgetragen wird. Bei einer Teilnahme von 22 Booten, wie beim diesjährigen Cup, müssen sich die Lorbeeren hart erkämpft werden.

Von Seiten des WVS nahmen folgende Mannschaften an der Veranstaltung teil:
– RYS (Jugend)
– WVS Stifterappler
– Irish Dragons
– WVS Paddelholics
– Die Veteranen

Am Samstag wurden die Distanzen 1 000 m mit drei Wenden und Rennen über 200 m ausgetragen.

Begonnen wurde mit 1 000 m. Diese Distanz wurde in einem 250 m Rundkurs gefahren und die Boote starteten mit je 10 Sekunden Abstand als Verfolgungsrennen. Die Mannschaften können kraftvoll und taktisch andere Boote auf der Geraden und in der Wende überholen. Das Rennen wurde von „Die Veteranen“ vom WVS gewonnen. Silber errungen die FKV Dragonauten aus Frankfurt und Bronze gelang an den Jules Mumm-Express aus Koblenz.

Im Anschluß ging es dann um die 200m Renndistanz. Hier gibt es je Boot zwei Zeitläufe, die im Anschluß addiert werden. Die Ergebnisse münden dann in eine Vorentscheidung, ob die Mannschaft, im A (Platz 1-6), B (Platz 7-12), C (Platz 13-18) oder D (Platz 19-22) Finale gelangt.

Insbesondere das A-Finale wurde um wenige Zentimeter entschieden. Den Sieg errungen erneut „Die Veteranen“ und Silber ging an die WVS Paddelholics. Die FKV Dragonauten zeigten erneut eine starke Leistung und sicherten sich Bronze.

Am Sonntagvormittag wurde die 500m Distanz ausgetragen.

Zwei Zeitläufe mussten gepaddelt werden, damit die Boote im Ihrem jeweiligen Finale gegeneinander antreten durften. Das A-Finale gewannen die FKV Dragonauten aus Frankfurt, die nach Bronze und Silber nun mit Gold Ihren Pokalsatz kraftvoll vervollständigt hatten. Knapp dahinter „Die Veteranen“ vom WVS und Bronze erkämpfte sich die Schängel-Spaß-Crew aus Koblenz.

Wir freuen uns über eine erneute starke Beteiligung, wenn sich die „Drachenboot-Gemeinde“ im nächsten Jahr trifft und faire, harte und sportliche Rennen im Schiersteiner Hafen auszutragen.

Autor: Manuel Radünz

Hier der Link zu den Ergebnissen

________________
Und im “Wiesbadener Kurier” gab’s auch noch ein paar Zeilen über dieses Ereignis – Link