Segeln im WVS

Segler sind im Wassersport-Verein Schierstein 1921 e.V. stark vertreten. In allen Größen- und Gewichtsklassen: Das fängt beim kleinen Opti an, mit dem bereits Kinder unter Anleitung professioneller Trainer erste Segel-Versuche im Schiersteiner Hafen machen, und endet bei hochseegängigen Yachten, die nicht nur auf dem Rhein, sondern auch auf Nord- und Ostsee gesegelt werden.

Klein, aber Opti: Der WVS hat für alle Gewichtsklassen ein passendes Angebot

Wie die Boote, so die Skipper: Kinder, die mit acht Jahren ihre ersten Wenden und Halsen im Hafen üben, Jugendliche mit Jollen, die bereits Regatten fahren, Erwachsene, die in vereinseigenen Booten oder auf eigenem Kiel das einzigartige Wassersport-Revier genießen oder mit gecharterten Yachten auf den Weltmeeren unterwegs sind – sie alle gehören zu den Seglern im WVS. Und sie haben sich natürlich viel zu erzählen. Etwa, wenn sie nach dem Mittwochssegeln noch in der Vereinshock zusammen sitzen.

Rund 80 Segelboote liegen am Steg 2 des WVS. Es sind neben den vier vereinseigenen Booten die Boote von Eignern. Ein Liegeplatz an den Steganlagen des WVS ist sehr begehrt und muss beim Vorstand beantragt werden. Die Warteliste ist lang. Doch als Vereinsmitglied kann man ja als Mittwochssegler  auf einem Eigner-Schiff anheuern oder ein Vereinsboot nutzen (mit entsprechenden Segelkenntnissen, mindestens Sportführerschein Binnen und nach einer Einweisung auf dem Vereinsboot).

Vereinsboote

Der Verein hat 4 Segelboote, die nach entsprechender Einweisung, jedem Vereinsmitglied zur Verfügung stehen. Jedes Boot wird von einem Bootspaten betreut. Diese sind auch die ersten Ansprechpartner für eine Einweisung.

Greenhorn: Der Schwertzugvogel ist eine Einheitsklasse des Deutschen Seglerverbandes. Seine Konstruktion geht auf das Jahr 1960 zurück. Die Jolle wird mit 2 Personen gesegelt.
Bootspate: nach Weisung durch Abteilungsleitung Segelsport, Olaf Stahl, E-Mail: olaf.stahl@outlook.com

Navajo: J/22, Kajütboot. Die J/22 ist ein sportliches Kielboot, dass sowohl zum Freizeitsegeln wie als Regattayacht eingesetzt werden kann.
Bootspate: Stefan Hausmann, E-Mail: post@stefanhausmann.eu

Tinca: Shark 24 – Kajütboot mit Spinnaker, Genua, Fock, Groß  und 6-PS- Außenborder. Bei Rheinregatten erfolgreich eingesetzt. Die Shark24 kann man mit 2-4 Personen gut sportlich segeln und ist auch für größere Touren geeignet.
Bootspate: Norbert Berger, E-Mail: notschi@yahoo.de

Kumulus: Typ Astron, gutmütige Schwertjolle
Bootspatin: Bettina Renninghoff, E-Mail: b.renninghoff@googlemail.com

Weitere Ansprechpartner Segeln im WVS:

Abteilungsleiter Segeln im WVS: Olaf Stahl, Telefon 0152/53144723
Abteilungsleiter Steg 2: Carsten Crumann, Telefon: 0179/2416075
Jugendsegeln: Felix Lauckhardt, Telefon: 0176/47989479
Opti-Segeln: Ralf Hoffmann, Telefon: 0170/5520494