WVS-Nachwuchspaddler: 31 (!) Medaillen

Packender Bord-an-Bord-Kampf der WVS-Paddler bei den Hessischen Meisterschaften im Kanu-Rennsport. Mit Startnummer 3 Felix Müller (vorne) und Finn Krüger vom WVS

Junge WVS-Paddler holen bei Hessischen Meisterschaften im Kanu-Rennsport ein halbes Dutzend Goldmedaillen plus 9mal Silber und 16mal Bronze!

Tyson, Julius, Emma und Ben, so heißen die neuen Hoffnungsträger des Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V. im Kanu-Rennsport. Auf der Fulda in Kassel fanden am letzten Wochenende (04.-05.09.) die Hessischen Meisterschaften im Kanu-Rennsport statt, und das Youngster-Quartett mit den klangvollen Vornamen konnte dort erste Akzente setzen. „Das war ihre erste Regatta und gleich eine Meisterschaft“, verriet Gunvald Kirchner ihr Trainer. Und wie hat es ihnen dort gefallen? „Sie waren alle total begeistert“, erläuterte Kirchner.

Total begeistert und Medaillen-behängt: Die junge Generation der WVS-Rennkanuten
Üppigen Gold-, Silber- und Bronzeschmuck der besonderen Art tragen (v. l.) Tabea Caesar, Emma Charakter, Juliane Klier, Mia Wolf
Zeigt stolz Goldmedaille und Pokal: Glen Greulich

Kein Wunder, schnitten sie alle ja auch erfolgreich ab. Den Vogel schoss jedoch eine Teamkollegin ab. Tabea Caesar, gerade einmal elf Jahre alt, wurde gleich viermal hessische Schülermeisterin in ihrer Altersklasse. Na, die vier Goldmedaillen werden sicher im Hause Caesar einen Ehrenplatz erhalten. Tabea Caesar gewann im Einerkajak über 200 Meter, 500 Meter und 2000 Meter und setzte sich auch gemeinsam mit Juliane Klier, Mia Wolf und Emma Charakter im Viererkajak der Schülerinnen B über 500 Meter durch. Titel Nummer fünf für den WVS ging auf das Konto des elfjährigen Glen Greulich, der im Einerkajak über 200 Meter gewann. Helena Kerksieck und Klara Horcher machten schließlich im Zweierkajak der weiblichen Jugend über 500 Meter das halbe Dutzend an Siegen voll. Da sie jedoch für den WVS 2020 im Bundesleistungszentrum Karlsruhe starteten, wurden sie nicht Hessenmeister.

Dazu sprang für die WVS-Kanuten gleich neunmal die Silbermedaille und gar 16 mal Bronze heraus. Hessische Vizemeister wurden Glen Greulich im Einerkajak der AK11 über 500 Meter und gemeinsam mit Ben Lindemann im Zweierkajak über 2000 Meter. Das gleiche Kunststück gelang Juliane Klier im Einerkajak der AK12 über 200 Meter und 500 Meter und gemeinsam mit Mia Wolf im Zweierkajak über 500 Meter. Altmeister Stefan Kretschmer wurde außerdem Hessischer Vizemeister bei den Senioren über 500 Meter und 5000 Meter. Dazu kamen zweite Plätze von Helena Kerksieck im Einerkajak der weiblichen Jugend über 200 Meter und 500 Meter.

Ach ja, dann waren da noch Felix Müller und Finn Krüger. Beide belegten im Zweierkajak der Schüler A über 2000 Meter Rang drei. Nach packendem Bord-an-Bord-Kampf.

Für Tyson, Julius, Emma und Ben war es also ein aufregender Einstieg bei den Kanurennsportlern. Doch es gibt danach keine Zeit zum Verschnaufen, in zwei Wochen steht bereits die Regatta in Mannheim auf dem Programm. 

Da hat einer sichtlich Spaß am Sport: Julius Lindemann

Ergebnisse WVS und WVS2020

1. Plätze und somit Hessenmeister:
WVS: Tabea Caesar (K1 – AK10 – 200m), Tabea Caesar (K1 – AK10 – 500m), Tabea Caesar (K1 – AK10 – 2000m), Tabea/Juliane/Mia/Emma (K4 – w. Sch B – 500m), Glen Greulich (K1 – AK11 – 200m), 
WVS2020: 1. Platz (aber kein HM): Helena K./Klara H. (K2 – w. Jugend  – 500m)

2. Plätze:
WVS:
Glen Greulich (K1 – AK11 – 500m), Juliane Klier (K1 – AK12 – 200m), Juliane Klier (K1 – AK12 – 500m), Stefan Kretschmer (K1 – Herren Sen. – 500m), Stefan Kretschmer (K1 – Herren Sen. – 5000m), Mia W./Juliane K. (K2 – w. Sch B  – 500m), Glen G./Ben L. (K2 – m. Sch B  – 2000m) 
WVS 2020:
Helena Kerksieck (K1 – w. Jugend  – 200m), Helena Kerksieck (K1 – w. Jugend  – 500m)

3. Plätze:

WVS: Timon Caesar (K1 – AK13 – 200m), Timon Caesar (K1 – AK13 – 500m), Emma Charakter (K1 – AK9 – 200m), Emma Charakter (K1 – AK9 – 2000m), Juliane Klier (K1 – AK12 – 2000m), Sven Christochowitz (K1 – AK13  – 2000m), Gunvald Kirchner (K1 – Herren LK – 200m), Tyson K./Julius L. (K2 – m. Sch C – 500m), Tabea C./Emma C. (K2 – w. Sch B  – 500m), Felix M./Finn K. (K2 – m. Sch A – 2000m), Juliane K./Ben L. (K2 – mixed Sch B – 200m)
WVS 2020:
Klara Horcher (K1 – w. Jugend – 200m), Klara Horcher (K1 – w.  Jugend- 500m), Johannes Kriesel (K1 – Herren Jun. – 200m), Joe/ Tristan (K2 – Herren Jun. – 200m), Joe/ Tristan (K2 – Herren Jun. – 500m)

Ergebnisse: übermittelt von Gunvald Kirchner, Fotos: Ansgar Kriesel

 

Dieser Beitrag wurde unter Kanurennsport, News, Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.