WVS-Motorboote zum Saisonausklang nach Bingen

Motorboote des WVS auf dem Rhein zu Tal bei der traditionellen Abfahrt zum Saisonausklang 2019

Böse Böen, Sonnenschein, unterwegs ein Rettungsmanöver und dann Feiern bis weit nach Mitternacht im Club-Restaurant des MYC Bingen – das war diesmal die Abfahrt der Motorboote vom WVS-Steg 1 zum Ende der Saison 2019.

Acht Motorboote starten am Samstag (28.09.2019) bei heftigen Böen vom Schiersteiner Hafen aus zum Motor-Yacht-Club Bingen. Nicht leicht zu fahren und dabei Formation zu halten: Wellen, Böen, Gischt auf der Windschutzscheibe, Frachter und immer wieder Segler und Surfer, die unter dem starken Westwind schräg liegend den Kurs kreuzen.

Oder auch nicht: Ein Segelboot treibt gekentert auf dem linken Ufer unterhalb Eltville, Segel und Mast unter Wasser, nur der Rumpf zu sehen, zwei Mann im Wasser.

WVS-Motorboote unterbrechen die Abfahrt und bieten den gekenterten Seglern Hilfe an

Die WVS-Motorboot-Formation löst sich auf, bietet Hilfe an, zwei Boote (die “Sommerfeeling” und “La Piccola” – siehe Foto) bleiben bei den Havaristen und versuchen, das Boot wieder aufzurichten, inzwischen kommt auch schon ein Boot der DLRG (später mehrere Boote der Wasserschutzpolizei). Die größere “Sommerfeeling” schleppt das halb gesunkene Boot noch zum nächsten Steg, die kleinere “La Piccola” rauscht in Gleitfahrt davon und reiht sich wieder in den WVS-Korso ein, der weiter gefahren war, nachdem am Unglücksort genügend Hilfe vorhanden war.
______________
Darüber berichtet übrigens am Montag auch der SWR: “Segelboot gekentert” (Link)

MVS-Motorboote vor eindrucksvoller Kulisse am Ziel – im Hafen des MYC Bingen

Glücklicherweise verlief die Saison 2019 für die Anlieger an Steg 1 ohne Unfälle, sagt später Manfred Edingshaus, Abteilungsleiter an Steg 1. Die Saison sei gut gewesen, die Motorbootfahrer hätten von vielen weiten und schönen Touren berichtet und die Geselligkeit am Steg 1 habe gegenüber dem Vorjahr dank des Stammtisches und einiger Feste auch wieder zugenommen. Grund zum Feiern!

Und die Feier mit mehr als 50 Anliegern und Begleitungen verlief fröhlich, das Buffet wurde sehr gelobt und am Schluss ging es sogar noch richtig temperamentvoll zu, als Musiker Erwin den Peter Maffay gab.

Fotos: Claus von Kutzschenbach, Manfred Edingshaus, Thorsten Reiter