Stand Up Paddling (SUP)

Action, Touren und chillen im Sonnenuntergang

Seit 2016 gibt es im Wasser­sport-Vere­in Schier­stein 1921 e.V. eine SUP-Abteilung (Stand-up-Pad­dling). Der Schier­stein­er Hafen gehört dabei zu dem Besten, was die Region zu bieten hat. Das Hafen­beck­en bietet genug Platz für  Pad­del­train­ing und entspan­ntes Touren. Da im Hafen keine Strö­mung vorhan­den ist, lädt unser Homespot für den Ein­stieg in die Trend­sportart SUP ger­adezu ein. 

Der Schwimm­steg des WVS bietet genug Platz für die SUP-Boards

SUP-Revi­er Schier­stein­er Hafen

Für den Ein- und Ausstieg mit einem SUP-Board gibt es einige Möglichkeit­en über Ram­p­en oder Trep­pen. Der große Schwimm­steg unseres Vere­ins bietet die ide­ale Plat­tform für das gemein­same Wassern und Tre­f­fen an.

Geübten und erfahre­nen Stand Up Pad­dlern bietet die Aus­fahrt auf den Rhein die Möglichkeit die Auen zu befahren, mit der Strö­mung Touren zu machen oder sog­ar bei gutem West­wind “Down­wind” gegen die Strö­mung auf den Wellen zu fahren.

Boards and more

Der Vere­in ver­fügt über 5 Boards die den Vere­ins­mit­gliedern jed­er Zeit zu Ver­fü­gung ste­hen. In der Boot­shalle 1 gibt es einen Lager­platz für die Boards. Hier beste­ht auch die Möglichkeit pri­vate Boards unterzubringen.

SUP im WVS: Vielfach engagiert und experimentierfreudig

SUP-Sport­lerin­nen und Sportler im WVS engagieren sich allerd­ings weit über ihren Sport hin­aus bei vie­len anderen Pro­jek­ten und sind sehr exper­i­men­tier­freudig. Link zum Bericht über Foil Pump­ing



Kon­takt

Ansprech­part­ner im Bere­ich Stand Up Paddeling:
Abteilungsleit­er
Dirk Kolbe
Tel: (0177) 465 21 02
Email: dirk.kolbe(at)outlook.de

Stel­lvertre­tung: Sabine Porsil

Face­book
Hier find­et Ihr aktuelle Infos, Berichte, Fotos und weit­ere Infor­ma­tio­nen zum The­ma Stand Up Pad­del­ing und vor allem unser­er Abteilung.
Face­book — WVSup 

What­sApp
In unser­er Gruppe tauschen die Mit­glieder der Abteilung und weit­ere Inter­essierte Stand Up Pad­dler der Region Infor­ma­tio­nen aus, stellen Fra­gen, besprechen und pla­nen gemein­same Touren und Ter­mine für eine gemein­same Zeit auf dem Wasser.