Rheingauner Paddelholics und 59 (!) andere …

“Rheingauner Paddelholics” des WVS beim “Monkey Jumble” auf der Saar: noch geht’s ordentlich voran …

Dieses Langstreckenrennen in Saarbrücken schließt unsere Drachenboot-Saison 2019 im WVS ab: Massenstart, alles perfekt organisiert, aber dann …

Am 12.Oktober traten 60 Drachenbootteams aus ganz Europa auf der Saar an, um im “Monkey Jumble” 12 Kilometer mit einem Massenstart zu absolvieren. Wir, die “Rheingauner Paddelholics” vom Wassersport-Verein Schierstein 1921 e.V., gaben uns nun schon zum siebten Mal hintereinander die Ehre. Der Veranstalter brachte wie jedes Jahr durch eine absolut perfekt organisierte Regatta den grandiosen Rahmen für diese europäische… Wasserschlacht!

Aber warum war es verrückt? Ganz einfach, wie will man es denn sonst bezeichnen, wenn sich

• 60 Drachenboote mit einem Startschuss die Saar durchpflügen
• Wenn somit grob 1200 Sportler gleichzeitig auf dem Wasser sind
• Wenn der Start nach Sonartönen mit einer laut donnernden Kanone gestartet wird
• Das ganze 2 Wochen nach der Kurzstreckensaison stattfindet
• Wenn Wenden auch mal mit 6 oder mehr Booten gefahren werden
• Wenn es gleich 12 anspruchsvolle Kilometer sind
• Oder wenn der Thilo den krönenden Abschluß mit seiner Monkey Jumble Zeremonie abrundet

???

Das ist Spitze, aber verrückt!

Unser Boot und somit das gesamte Team hat sehr gut zusammengearbeitet und es lief bis auf die letzte Wende trotz geringer Vorbereitung sehr gut. Hier mussten wir eine Notbremsung hinlegen, um nicht bei voller Fahrt in die Spundmauer zu donnern. Denn ein Boot hat sich hinten auf der Außenseite in unser Boot verkeilt und machte eine Wende unmöglich. Unser Steuermann hat perfekt reagiert und uns heile nach Hause gesteuert! Am Ende haben wir uns den Platz 23 erkämpft, wobei uns Wende 3 viel Zeit gekostet hat.

Nun geht es ins Wintertraining um uns auf die neue Saison vorzubereiten, denn Sommersportler werden im Winter gemacht!

Bericht: Manuel Radünz