Jetzt flattert sie wieder beim WVS: Die “Blaue Flagge”

Die “Blaue Flagge” (3.von links) flattert 2020 zum 22. Mal auf dem WVS-Fahnenmast

Seit 34 Jahren wird sie vergeben und zum 22. Mal hat sie der Wassersport-Verein Schierstein 1921 e.V. erworben: Die “Blaue Flagge” der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung. Verliehen wird sie international jedes Jahr neu an Bootshäfen und Badestellen, die einen strengen Katalog umweltschützender Maßnahmen erfüllen. So ist sie für den WVS Bestätigung für vorbildliches, umweltschonendes Verhalten, gleichzeitig aber auch Motivation, in diesen Bemühungen nicht nachzulassen: 2021, zum hundertjährigen Jubiläum, darf diese Flagge beim WVS nicht fehlen.

Verantwortlich für Umweltschutz-Aktivitäten im WVS ist Michael Schneider. Er hisste jetzt zusammen mit dem WVS-Vorsitzenden Edgar Hartung und der WVS-Geschäftsstellenleiterin Corinna Christochowitz die “Blaue Flagge” 2020. Die war diesmal mit der Post gekommen. Denn die alljährliche überregionale Feier zur Verleihung der “Blauen Flagge” war wegen der Schutzmaßnahmen angesichts der Corona-Epidemie abgesagt worden.

Die Prüfkriterien für die Verleihung der “Blauen Flagge” umfassen Wasserqualität, Umweltkommunikation, Umweltmanagement und Service sowie Sicherheit. In ganz Hessen haben 2020 nur sieben Vereine die “Blaue Flagge” erhalten, weltweit 4.598 Marinas und Badestellen in 48 Ländern.

Dieser Beitrag wurde unter Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.