Perfekter Ablauf der Wiesbadener Kanuregatta

Zwei volle Tage mit kompletten Regattaprogramm hatte das Organisationsteam zu bewältigen. Bei optimalen äußeren Bedingungen lief alles “am Schnürchen”, wie die Regattaleiter Birgit Barth und Edgar Hartung berichteten.

Besonders spannend zu verfolgen waren in diesem Jahr die Langstreckenrennen auf dem neu auslegten Rundkurs. Statt großen Runden von 2,5km Länge ging es erstmals nach einer Geraden von 1000m auf kleinere Runden, die nur noch 1000m lang waren. Auf der 2000m Strecke für die Schüler waren somit 2 Wenden und bei den 5000m Rennen insgesamt 8 Wenden zu absolvieren. Dadurch konnten die zahlreichen Zuschauer die Rennen optimal verfolgen und häufige Positionskämpfe im Wendenbereich beobachten.

Zahlreiche Vereinsmitglieder waren nicht nur auf dem Wasser aktiv, sondern sorgten im Vorfeld und während der Regatta für ein perfektes Umfeld. Neben dem Aufbau der Strecke und dem Bereitstellen von Übernachtungs- und Zeltmöglichkeiten wurde an verschiedenen Ständen fürs leibliche Wohl der Sportler, Kampfrichter und Besucher gesorgt. Bestens gestärkt zeigte die WVS-Mannschaft starke Leistungen auf dem Wasser, siehe folgenden Blog.

Link zur Ergebnisliste: http://www.reves-online.de/cms/wordpress/gruppe-sued/