Frischer Wind zum Ferien-Finale

Bester Segelwind zum Finale des Wiesbadener Ferienprogramms wi&you im WVS. Olaf Stahl und Sabine Porsil geben den Opti-Skippern Starthilfen am Paddelsteg des WVS.

Zehn Wiesbadener Kinder wagen sich zum Finale der Sommerferien beim Wassersport-Verein Schierstein 1921 e.V. bei gutem Wind in die Optimisten und ins Wasser. Angst? Vielleicht ein bisschen. Zumindest aber ordentlich Respekt vor ungewohntem Sportgerät, Wind und Wellen. 

Immerhin steigen die zehn Jungs und Mädels beherzt in die Boote. Die meisten lernen schnell, den Wind geschickt für sich zu nutzen und haben dann sichtbar viel Spaß. Auch, als drei Boote zwischendurch mal kentern. Doch das gehört genau so zum Segeln wie der Respekt vor Wind und Wellen. Zudem sind ja professionelle Betreuer des WVS zur Stelle: Olaf Stahl, WVS-Abteilungsleiter Segeln, Sabine Porsil, Stv. Abteilungsleiterin SUP, und Armando Moreno von der Segelsport-Jugend des WVS. Aber da gibt’s noch einen: Weit draußen auf hoher See des Schiersteiner Hafens überwacht der WVS-Drachenboot-Trainer Karl-Heinz Born auf dem Trainingsmotorboot das Geschehen und ist sofort zur Stelle, wenn sein Einsatz gebraucht wird.

Segeln ist im WVS der letzte Teil des Ferienprogramms der Landeshauptstadt Wiesbaden “wi&you – Schöne Ferien”. An dieser Aktion beteiligt sich der WVS unter der Leitung des Stv. WVS-Vorsitzenden und Erlebnispädagogen Franjo Schohl schon seit Jahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News, Segeljugend, Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.