6. gemeinsame Deutsche Drachenboot Meisterschaft 2017

Das Training der letzten Jahre wird endlich belohnt.
WVS Rheingauner Paddelholics werden Dritter auf der Deutschen Meisterschaft über 200m im Standardboot.
Gleichfalls erfolgreich sind die WVS Rheingauner Masters.
Sowohl im Mixed, als auch im Damenboot werden die Teams Vizemeister über 200m Smallboot.
Am Samstag ging es in allen Klassen über die 500m. Auch da konnten sich beide Teams der Rheingauner Master sowohl in der Kategorie Damen als auch im kleinen Mixed gegenüber der stanken Konkurrenz durchsetzen und ihren 2 Platz vom Vortag wiederholen.
Die Paddelhollics sind knapp an einer Medaille vorbei gefahren. Mit einem sehr guten 5ten Platz beenden Sie das Rennen am Samstag über die 500m.
Bilder – Siegerehrung Paddelholics (rechts)

Bilder – Siegerehrung Rheingauner Masters-Damen(links)

Bilder – Siegerehrung Rheingauner Masters-Mix(links)

Einer für Alle, Alle für Günter

Erster Wettkampf 2017

 

Im Januar kamen noch die ersten Zweifel auf: Wie geht es weiter? Schaffen wir das ohne Günter?

Das Langstreckenrennen in Merzig war deshalb für uns eine sehr wichtige Regatta.
Wir hatten nicht die Ambitionen auf’s Treppchen zu fahren. Wichtig war es uns zu zeigen, ja, die Drachenbootler vom WVS machen weiter …

Nach unserem sehr anstrengenden Trainingslager eine Woche zuvor sollte dieser Wettkampf eine weitere Trainingseinheit sein, denn wo sonst kann man den Start, die Wenden und auch das Überholen anderer Boote besser üben als unter Wettkampfbedingungen.

Es lief in beiden Booten nicht alles optimal, aber mit einem 6 und 8 Platz in der Gesamtwertung sind wir alle zufrieden. Und beide Boote fahren mit großer Hoffnung nach Kassel zur DM.

Und auch dort wird Günter bei uns sein. Wie immer übrigens: Denn wenn z.B. beim Einbooten ein kleines Detail wie ein Seil zum festhalten vergessen wird, schießt sofort der Gedanke durch den Kopf: mit Günter wäre das nicht passiert …

Drachenboot-Trainingslager am 01.04.17/02.04.17 im WVS

Wenn die Rheingauner Trainingslager haben kommt die Sonne raus und so war es auch an diesem  Wochenende.

Die beiden Teams Paddelhollics und Rheingauner Master, die auch den ganzen Winter zusammen trainierten, haben sich gemeinsam auf die Langstrecken DM am 22.04.17 in Kassel vorbereitet.

Über 50 Sportler waren anwesend, so dass wir in manchen Trainingseinheiten mit 3 Booten gleichzeitig auf dem Wasser waren.

Besonders ehrgeizig waren die Master. Der anfangs noch für einen Aprilscherz empfundene frühe Trainingstermin am Sonntagmorgen war eine anstrengende aber auch sehr effektive Trainingseinheit, so dass wir nun die Hoffnung haben an den Erfolgen der letzten 7 Jahre anknüpfen zu können.

Auch das Team der Paddelhollics, das in der Breitensportklasse an den Start gehen wird, hofft auf einen Platz auf dem Treppchen.

Günter hatte sich so sehr gewünscht, dass es weiter geht – auch ohne ihn… er fehlt uns sehr und wir erfüllen ihm diesen Wunsch.

Kanuten beginnen die Wettkampfsaison mit einem Athletik-Mehrkampf in Sandhofen und bereiten sich im Trainingslager auf die Saison vor

Mit 18 10-bis 14-jährigen nahmen wir an einem Athletik-Mehrkampf in Sandhofen teil. Hier mussten die Kinder eine Laufstrecke von 1.500 m absolvieren, sich im Geschicklichkeitsparcour und Schlängellauf beweisen. Basketballdruckwurf und Wurfdisziplinen mit dem Medizinball sowie Standweitsprung standen ebenfalls auf dem Programm.

Am erfolgreichsten waren die Mädchen der Altersklasse 11. Hier wurde Amelie Bode Dritte. Lilly Asmuss erreichte Platz 4, Mia Leon Martinez wurde Fünfte und Carlotta Bode rundete das Bild mit einem 10. Platz ab. Ihre 1 Jahr jüngere Mitstreiterin Fabienne Allinger wurde 9. Bei den 12-jährigen Mädchen herrschte schon richtig Konkurrenzdruck und Sina Kretschmer belegte Platz 8 und Mae Pelling den 12. Platz.

Auch die männlichen Gegenstücke vertraten den Verein erfolgreich. In der Altersklasse der 12jährigen belegte Marvin Alves da Cunha Rang 7 und Jannes Llull Platz 15. Tristan Krautkrämer schlug sich bei seinem ersten Wettkampf mit Platz 7 in der AK 11 genauso beachtlich wie Felix Müller mit Rang 9 und David Bernhardt mit Rang 19 in der AK 10.

In den Altersklassen 13 und 14 waren unsere alten Hasen am Start. Frederic Siepe belegte zusammen mit Luan Leon Martinez den 5. Platz, während Daniel Bürgel mit Platz 8 und Johannes Kriesel mit Platz 9 ein gutes Mannschaftsergebnis erkämpften. Fabrizio Vollroth in der AK 14 schlug sich achtbar auf Platz 12.

Die Ergebnisse lassen hoffen auf die Saison.

Vom Freitag 7.4. bis Karfreitag 14.4. werden die Rennkanuten am Sorpesee im Sauerland ihre Kondition in allen Bereichen schulen. Mit 25 Sportlern reisen wir auf dem Campingplatz Nordic an. Ein Bericht darüber erfolgt.

 

Birgit Barth

Leiterin Abteilung Kanurennsport

Kurs für Drachenboot Steuerleute

Samstag, 29. April 2017
Der Kurs richtet sich an DB-Steuerleute von Fun-und Sportteams. Praktische
Steuererfahrung ist für den Kurs hilfreich.
Beginn 9:00, Ende 17:00.

 

Kursinhalte: Materialkunde, Steuertechniken theoretisch und praktisch, Vorfahrtsregeln und
Gefahren auf Binnengewässern, Rechts- und Sicherheitsfragen, Verhalten bei Kenterungen,
Mannschaftsbetreuung und Bootsbesetzung, Kommandos, Wettkampfregeln, Renntaktik
(Kurz- und Langstrecke), Paddeltechnik, Trainingsinhalte für Anfängerboote.
Wünsche und Anregungen können berücksichtigt werden.
 
Übernachtung beim WV-Schierstein möglich (Mehrbettraum/Zeltplatz).
Kursgebühr: 50,00 €, incl. Verpflegung
Teilnehmerzahl max. 32 Personen
Kursleiter: Frank Schulze
 
Ort: Bootshaus WV Schierstein, Christian-Bücher-Str. 18, 65201 Wiesbaden
Kontakt: Frank Schulze, mobil 0173 3838779
Anmeldung: drachenboot.wvschierstein@gmail.com
Meldeschluss: 18.04.2017